News

Season Opener Ergebnisse

Glück in Recklinghausen und Ernüchterung in Dortmund

Am vergangenen Samstag haben sich die Eagles Spieler und Trainer der Jugend und der Herren auf die Reise begeben, die ersten Punkte seit über einem Jahr nach Lippstadt zu holen.

Nach der langen Corona Pause wussten beide Teams nicht so recht, wo sie momentan stehen.

Die Jugend hatte vielversprechend vorgelegt: Unter Headcoach Luca Berdelmann konnte die Spielgemeinschaft mit den Iserlohn Titans einen tollen 8:13 Sieg gegen die Recklinghausen Chargers erringen. Beide Touchdowns wurden durch Tim Schulze erlaufen.

Gut gelaunt und mit dem Sieg in der Tasche hat sich der Großteil der Jugend-Trainer auf den Weg nach Dortmund gemacht, um dort auf den zweiten Gegner des Tages zu treffen, die Dortmund Giants.

Von Anfang an wurden die Giants ihrem Ruf gerecht und nutzten kleine Fehler sofort aus. Direkt der erste Kickoff wurde vom Dortmunder Returner zum Touchdown getragen. So begann das Spiel etwas holprig, aber von Aufgeben war keine Spur. Die Spieler unter Headcoach Philipp Reiche und seinen Koordinatoren Luca Berdelmann und David Wagner stellten sich gut auf den Gegner ein und es sah nach einem offenen Schlagabtausch aus. Leider folgte dann das Verletzungspech und die beiden Quarterbacks der Eagles verletzten sich innerhalb kürzester Zeit. Es folgten leider noch etliche weitere Ausfälle, die es immer schwerer machten den Giants Paroli zu bieten. Die ersten Punkte wurden durch Nico Schneider auf das Brett gebracht und so ging es mit einem Spielstand von 21:7 in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte war geprägt unter dem Motto „Aufgeben gibt es nicht“. Der dritte Quarterback Maximilian Born - komplett ohne Spielerfahrung bei den Seniors - gab sein Debüt und hatte dementsprechend Startschwierigkeiten. Doch im letzten Quarter lösten sich einige Anspannungen und er warf einen Ball auf Mike Kitenge zum Touchdown.

Das Spiel wurde mit dem Endstand 35:13 beendet. Hervorzuheben ist die Leistung der Eagles-Defense, die alles gegeben hat, um der Offense den Rücken freizuhalten.

Headcoach Philipp Reiche zum Spiel:

„Es ist schwer nach so einer langen Pause durch Corona, Spieler und Gegner einzuschätzen. Die Vorbereitungszeit war extrem kurz und sicherlich waren Einige der Belastung des ersten Spieles nicht gewachsen. Doch ich bin auf jeden Einzelnen stolz. Man hat bei sehr Vielen sehr viel Potential gesehen.“

Jetzt schauen die Eagles nach vorn und bereiten sich auf ihr erstes Heimspiel gegen die Recklinghausen Chargers am nächsten Sonntag, den 29.08. vor. 

#lippstadteagles #eagles #flyinghigh #americanfootball #nrwfootball #footballgermany #afcvnrw #afvd #season2021#DortmundGiants #Hoeschpark  #VerbandsligaNRWOst

Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um unsere Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Durch einen Klick auf "Ablehnen" werden keine Cookies verwendet.